Besonderes

Filzblume

FilzblumeklDiese Filzblume entstand Anfang 2015 bei einem Workshop in unserem Strickcafé Strickschick! Die Blume wird in mehreren Schichten und unterschiedlichen Farbtönen aufgebaut und mit ordentlich Seifenwasser zunächst zwischen Plastikfolien gefilzt. Unterschiedliche Fasern ergeben tolle Effekte. Die Blütenblätter werden erst in einem recht späten Arbeitsgang eingeschnitten. Zwei Blattrosetten übereinander und eine angenähte Perlendekoration geben den letzten Pfiff.

Gestricktes Schachbrett
Gestricktes Schachbrett von oben

Na gut, es hat nur fünf mal fünf Felder. Aber man kann darauf „Alapo“ spielen, ein dem Schach ähnliches Strategiespiel für zwei Personen, beschrieben unter anderem in dem wunderbaren Buch von Karl-Heinz Koch „Spiele für zwei„. Hierbei konnte ich endlich mal zwei meiner Hobbys vereinen, nämlich Spielen und Stricken.

Von oben sieht das Feld noch nicht besonders spektakulär aus, aber blickt man von der Seite in flachem Winkel darauf, sieht man zwei unterschiedliche Farben:

Schach2 kl

Auch die Spielfiguren sind aus Wolle, allerdings gehäkelt:

Alapo1klAlapo3klMan benötigt für jede Farbe je zwei Kreise, Zwei Quadrate und zwei Dreiecke, und zwar einmal in groß und einmal in klein.

Die Grundaufstellung ist wie man es hier sieht: die Kreise in der Mitte, rechts und links davon die Dreiecke und ganz außen die Quadrate.

 

Die Spielregel ist einfach, aber genial!
Die Kreise können in alle Richtungen ziehen (wie die Dame beim Schach), die Dreiecke nur diagonal (wie die Läufer) und die Quadrate nur senkrecht und waagerecht (wie die Türme). Dabei ist zu beachten, dass die kleinen Figuren sich immer nur ein Feld weit ziehen können, die großen können ziehen soweit sie wollen. Zieht eine Figur auf ein Feld, auf das eine gegnerische Figur steht, wird diese geschlagen. Eigene und fremde Figuren können nicht übersprungen werden. – Und wenn das Spiel vorüber ist, ist es auch schnell wieder verpackt:

Alapo4kl

 

 

 

 


Weißbierkühler
Stricksachen07
Ich habe gegoogelt, aber tatsächlich keinen gefunden: Der gestrickte Weißbierkühler ist eine Erfindung von mir (hiermit proklamiert am 21.09.2013). Inzwischen habe ich auch die Strickanleitung dafür geschrieben, und wer mir eine nette mail an strickfit(at)gmx.de schreibt, dem oder der schicke ich sie gerne zu. Beides entstand in der Vorbereitung zu dem Workshop „Tassenwärmer & Weißbierkühler“ im Sommer 2013 bei uns im Jugend- und Familienzentrum. – Ob der Weißbierkühler tatsächlich kühlt? Nun, isolieren tut er auf jeden Fall! Doch es fühlt sich schon ein wenig gewöhnungsbedürftig an, im Sommer an ein gefülltes Weißbierglas hinzulangen und dann plötzlich Wolle in der Hand zu haben. Aber der WBK schaut im Biergarten immerhin cool genug aus, dass mich die Leute drauf ansprechen.
Der Weißbierkühler wurde im November 2013 nominiert im FÜR SIE Strickwettbewerb unter den besten 15 Einsendungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s